11 Ideen um Kinder auch bei schlechtem Wetter raus zu bekommen

15. November 2020

Traumhaft schöne Herbsttage konnten wir bis jetzt genießen, aber das nasskalte Wetter klopft quasi schon an die Tür. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, bei uns müssen die Kinder täglich gelüftet werden. Sonst kommt es hier nämlich zum Stubenkoller. Also so schön der Gedanke an einen Kuscheltag auf dem Sofa auch ist, ist das (zumindest bei uns) nicht drin.

Ich habe zum Glück 3 naturbegeisterte Draußenkinder. Doch auch bei uns gibt es Tage und Phasen, an denen die Kids einfach nicht raus wollen. Ich habe oft genug versucht dem nachzugeben und das endete ausnahmslos mit schlecht gelaunten, unausgeglichenen Kindern und nervtötenden Streitereien.

Meist genügt hier die Aufforderung, dass es jetzt raus an die frische Luft geht. Manchmal ist da etwas Überzeugungskunst gefragt.

Nun möchte ich mit euch ein paar meiner erprobten Ideen teilen, damit auch ihr immer Argumente habt, die eure Kids zum Gang an die frische Luft überzeugen.

#1 Bastelmaterialien sammeln

Wie praktisch, wenn ihr nach draußen geht um tolle Dinge zum Basteln zu suchen, dann habt ihr gleich eine Beschäftigung, wenn ihr wieder Zuhause seid.

#2 Ab auf den Spielplatz

Simpel aber effektiv. Ein Besuch auf dem Spielplatz ist für Kinder doch immer toll, ganz unabhängig vom Wetter.

Junge in Regensachen auf dem Spielplatz

#3 der Weg ist das Ziel

Manchmal braucht man einfach nur ein schönes Ziel, um die Kids zum Rausgehen zu ermutigen. Vielleicht ist das der Weg zur Oma oder ihr macht euch einen Treffpunkt mit einem Spielgefährten aus. Oder sucht euch einen tollen Wanderweg aus, den ihr dann lauft. Tierparks gehen ja auch immer.

#4 Stöcker für ein Lagerfeuer sammeln

Brrr… ganz schön kalt ist es mittlerweile geworden. Was gibt es schöneres, als es sich drinnen gemütlich zu mach? Genau. Es sich draußen gemütlich zu machen ist doch viel cooler. Also macht einfach mal ein Lagerfeuer oder die Feuerschale an, holt euch Decken raus, trinkt heißen Tee oder Punsch und genießt die frische Luft und den Anblick des Funkenflugs. Ach ja, vorher könnt ihr mit den Zwergen noch Stöcker für das Feuer sammeln.

Denkt nur dran, dass falls das Feuer noch am gleichen Tag brennen soll, ihr zusätzlich trockenes Holz benötigt.

#5 Ein Picknick machen

Picknick im Sommer kann jeder. Sucht euch doch mal einen schönen Platz an dem ihr ein Schlechtwetter-Picknick machen könnt. Packt heißen Tee ein, Plätzchen, Obst und Nüsse und los geht´s.

#6 Kleine Spiele in der Natur machen

Spielt draußen mit Naturmaterialen wie Kastanien und Zapfen Weitwurf oder lasst die Kids Eimer aus dem Sandkasten mitnehmen und versucht hineinzutreffen. Steinefitschen (Steine über Wasser hüpfen lassen) macht unseren Jungs immer riesigen Spaß.

#7 Pfützenspringen

Pfützenspringen. Ist ja eigentlich selbsterklärend. Meine Rabauken lieben es. Und hin und wieder mache ich auch gerne mit. Wichtig, unbedingt den Dresscode beachten.

in die pfütze springen kind

#8 Fahrrad/ Laufrad fahren

Den meisten Kindern macht es viel Spaß mit dem Fahrrad oder dem Laufrad herumzufahren. Ich ziehe meinen Mäusen immer Schlupfmützen an, so passen die Helme gut und alles bleibt warm. Handschuhe sind auch immer gut, denn sonst tuen bei Kälte schnell die kleinen Fingerchen weh.

laufrad fahren bei kälte, jinder raus bei schlechtem wetter

#9 Boote im Bach/Fluss treiben lassen

Wahrscheinlich machen alle Kinder es gerne. Sucht einen Zweig oder ein schönes Blatt als Boot und lasst es im Bach oder Fluss schwimmen. Meine Zwerge laufen neben dem Fluss dann immer mit.

#10 die schönen Regensachen anziehen

Rot mit Punkten, schöne Muster oder Blinkestiefel, Regensachen können richtig toll aussehen. Da macht es doch richtig Spaß damit auch raus zu gehen. Vielleicht haben eure Mäuse ja auch einen richtig coolen Schirm, den sie unbedingt mal ausführen müssen.

#11 Suchspiele statt Naturbingo

Naturbingo macht riesigen Spaß. Normalerweise ziehen wir dafür mit Papier und Stift oder mit einem Eierkarton los. Wenn es regnet funktioniert das so natürlich nicht. Stattdessen könnt ihr euren Kids einfach Suchaufgaben zurufen. Die Suchgegenstände können dann einfach im Eimer gesammelt werden oder mehrere Kinder spielen, wer Stein, Kastanie, Schneckenhaus,… als erstes findet.

Kind sammelt Blätter bei Regen

Allgemeines zum Abschluss

Abschließend bleibt mir nur zu sagen: Ein Hoch auf die Regensachen! Kommt gesund durch die Nasskalten Monate und genießt das Daraußensein trotz, oder gerade bei, Wind und Wetter.

Schreibt mir gerne, wie ihr eure Zwerge bei Schmuddelwetter an die frische Luft bekommt.

rabaukenvomsee

All posts

No Comments

Leave a Reply

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Subscribe & Follow

Nichts verpassen!

Newsletter

* indicates required
×