Familienausflug ins Meeresaquarium Zella-Mehlis

25. Januar 2022

Wer kennt sie nicht? Diese nass-kalt grauen Tage im Herbst und Winter. Wir sind absolute Draußen-Menschen. Ich und die Jungs zugegebenermaßen mehr als mein Mann. Aber hin und wieder habe selbst ich keine Lust auf nasse Füße.

Mit Indoor-Aktivitäten tue ich mich manchmal schwer. Auf meiner To-Do-Liste stehen eher Wanderausflüge, Naturparks und Freiluft-Museen. Das Erlebnispark Meeresaquarium Zella-Mehlis hat es aber tatsächlich schon vor über 2 Jahren auf meine Liste geschafft. Also haben wir die Gelegenheit an so einem Keine-Lust-heute-bei-Regen-raus-zu-gehen-Tag genutzt und sind nach Zella-Mehlis ins schöne Thüringen gefahren.

Jungs schauen ins Haifischbecken beim Familienausflug in Thüringen
Wow- Der ist ja riesig!

Große Haie kleine Fische

Bezaubernde Aquarienwelt

Bei schummrigem Licht konnten wir die Meeresbewohner in ihren blau-violett beleuchteten Aquarien richtig gut sehen. Die schön gestalteten Unterwasserlandschaften wirkten ganz magisch auf die Kinder. Wir haben viele spannende Fische gesehen. Kugelfische, Clownfische, Piranhas und Muränen sind nur einige davon.

Die Seepferdchen fanden wir besonders schön anzusehen. Auch Seesterne, Schildkröten, Garnelen, Krebse, Schnecken und so ziemlich alles andere was in den Ozeanen schwimmt, kriecht oder krabbelt kannst du hier bestaunen.

Beim Anblick der Korallen kamen gleich Urlaubserinnerungen wieder. Es wird wohl mal Zeit für einen Schnorchel-Urlaub. Bis es soweit ist sind wir hier im Meeresaquarium aber bestens aufgehoben.

Seepferdchen im Meeresaquarium Thüringen
Seepferdchen im Meeresaquarium Thüringen

Haifischbecken

Am faszinierendsten fanden die Kids definitiv das riesige Haifischbecken. Hier drehen die Raubfische mit den scharfen Zähnen ihre Runden. Riesengroß sind die! Durch die großen Scheiben lassen sie sich ganz wunderbar beobachten und die tiefen Fensterbretter laden die Kinder dazu ein, sich zu setzen und diesen Anblick zu genießen.

Hier sind auch die Rochen zu sehen. Die waren auch ein richtiger Magnet für die Kids.

Junge am Haifischbecken im Meeresaquarium Zella_Mehlis
So spannend, wie die Haie ihre Runden drehen.

Streichelgehege mal anders

Wer mal auf Tuchfühlung gehen möchte, der darf am Koi-Becken mal schauen, wie sich die Fische anfühlen. Super spannend. Und wo kann man sowas denn sonst mal erleben?

Krokodile

Im Obergeschoss befindet sich das Krokodil-Haus. Hier durften wir über ein Brückensystem die Krokos von oben beobachten. Naja, etwas träge waren unsere ledrigen Freunde schon, aber cool war es trotzdem.

In einer Vitrine wurden übrigens alle Gegenstände gesammelt, die in den Gehegen gefunden wurden. Da ist ganz schön was zusammen gekommen. Sehr viele Schnuller, am interessantesten fand ich ja die Autoschlüssel.

Die Gegenstände können für die Krokodile übrigens sehr gefährlich sein, die haben in deren Mägen nämlich nichts zu suchen. Also passt schön auf eure Sachen auf.

Jungs im Krokodilhaus Zella-Mehlis
Krokodilhaus Zella-Mehlis

Fischstäbchen für alle

Wer auf dem Rundgang Hunger bekommt, ist im Restaurant des Aquariums gut aufgehoben. Wir haben hier gegessen. Keine Sorge, Fischstäbchen stehen hier nur auf der Kinderkarte. Dich erwarten leckere Gerichte. Von Pasta über Schnitzel bis zum Braten gibt es eine schöne Auswahl. Uns allen hat es sehr gut geschmeckt.

Toll fanden wir hier die Auswahl an Kindermenüs. Schön wäre es noch, wenn es eine kleine Spielecke gegeben hätte oder Platzdeckchen zum Ausmalen. Schließlich sind hier als Besucher des Aquariums viele Kinder zu Gast. Die Bedienung war aber sehr freundlich.

Einen Besuch des Restaurants kann ich euch also empfehlen.

Allgemeines zum Abschluss

Wir fanden es im Meeresaquarium Zella-Mehlis wirklich schön. Die Kinder waren sehr fasziniert von der Unterwasserwelt. Wir waren an einem Regentag dort. Es war voll, aber es gab kein Gedränge. Gerade als Schlechtwetter-Ausflugsziel kann ich dir einen Besuch ans Herz legen. Alles ist liebevoll gestaltet und gepflegt. Es war wirklich ein tolles Erlebnis.

Meine Tipps für einen Besuch im Meeresaquarium Zella-Mehlis:

  • Wir standen eine ganze Weile an der Kasse an. Also kommt schon kurz vor der Öffnung oder stellt euch schon mal auf etwas Wartezeit ein. Vor dem Gebäude gibt es schon einige Fischbecken, so habt ihr wenigstens was zu Gucken. Einen Spielplatz gibt es auch, allerdings nicht ein Sichtweite zur Warteschlange.
  • Die Warteschlange ist vor dem Gebäude. Bei schlechtem Wetter solltet ihr also einen Schirm bzw. eine geeignete Jacke tragen. Aber Achtung:
  • Es gibt keine Garderobe. Ihr müsst also leider bei eurem Rundgang alles tragen.
  • Damit ihr die Meeresbewohner gut sehen könnt, ist es in den Gängen recht dunkel. Da geraten kleine Träumer schnell aus den Augen. Mama-Hack von mir: Mach den Zwergen doch ein Leuchtarmband um.
Meereaquarium Zella-Mehlin Familienausflug, Junge sitzt am Aquarium
Hier könnte man ewig sitzen.

Unsere Highlights

  • die Haifischbecken
  • das Krokodilhaus

Solltest du mit deiner Familie mal den Erlebnispark besuchen, schreib mir gerne, wie ihr es gefunden habt und welche Meeresbewohner euch besonders gefallen haben.

Es soll doch ein Outdoor-Erlebnis in Thüringen werden? Dann habe ich hier einen schönen Kinderwanderweg für dich.

Wandern mit Kindern und Baby im Thüringer Wald. Kinderwanderweg "Dem Feuersalamander auf der Spur"
Wandern mit Kindern und Baby im Thüringer Wald. Kinderwanderweg „Dem Feuersalamander auf der Spur“

rabaukenvomsee

All posts

No Comments

Leave a Reply

×